Ankündigung

Einklappen

Ferrari, Lamborghini, Audi R8, Porsche, Viper und KTM X-BOW Schnupperfahrten

Sie möchten einmal in Ihrem Leben die Faszination Ferrari, Lamborghini, Porsche, Audi R8, Viper und KTM X-BOW am eigenen Leib verspüren? Bei unseren Schnupperfahrten können Sie dies live erleben und zwar selbst am Steuer des jeweiligen Fahrzeuges.

Beschleunigen Sie die Fahrzeuge in ca 4 Sekunden auf Tempo 100, schalten Sie die Gänge bei manchen Fahrzeugen wie Piloten in der Formel 1 am Lenkrad im Millisekundentakt. Nie war es so einfach und so billig diese Faszination am eigenen Körper zu spüren – ab € 129,- sind Sie dabei.

Diese Events finden österreichweit als auch auf der Rennstrecke statt, bitte bedenken Sie das es nur eine begrenzte Anzahl an Cockpits gibt. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeit finden Sie unter: http://www.need4speed.at/incentives
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bugatti Veyron verunglückt auf der A2 in der Steiermark

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bugatti Veyron verunglückt auf der A2 in der Steiermark

    Zu einem Einsatz der besonderen Art wurden am Freitagnacht gegen 22 Uhr die Feuerwehren Gleissenfeld und Pitten gerufen. Ein Lenker kam auf der A2, Richtung Graz zwischen Seebenstein und Grimmenstein von der regennassen Fahrbahn ab, schlitterte hinter die Leitschiene und stürzte rund 40 Meter über die abfallende Böschung in die Tiefe. Der Wagen kam unter der dort befindlichen Autobahnbrücke zum Stillstand. Glücklicherweise überschlug sich der Wagen nicht! Wie durch ein Wunder blieb der Lenker völlig unverletzt. Er konnte sogar noch selbst die GPS Koordinaten des genauen Unfallortes an den Fahrzeughersteller Notruf weitergeben. Diese Koordinaten wurden unverzüglich den Einsatzkräften mitgeteilt.

    An der Einsatzstelle angekommen staunten die Einsatzkräfte nicht schlecht, als sie den Unfallwagen genauer betrachteten. Es handelte sich um einen Bugatti Sportwagen. Das Fahrzeug hat 1001 PS und einen Marktwert von rund 2 Millionen Euro. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Luxusbolide von den beiden Feuerwehren mittels Kran geborgen und von der Einsatzstelle verbracht. Nach rund 1.5 Stunden konnten die Helfer von diesem nicht alltäglichen Einsatz wieder einrücken.

    Fotos unter: http://www.einsatzdoku.at/2014/04/26...ll-auf-der-a2/
Lädt...
X