Ankündigung

Einklappen

Ferrari, Lamborghini, Audi R8, Porsche, Viper und KTM X-BOW Schnupperfahrten

Sie möchten einmal in Ihrem Leben die Faszination Ferrari, Lamborghini, Porsche, Audi R8, Viper und KTM X-BOW am eigenen Leib verspüren? Bei unseren Schnupperfahrten können Sie dies live erleben und zwar selbst am Steuer des jeweiligen Fahrzeuges.

Beschleunigen Sie die Fahrzeuge in ca 4 Sekunden auf Tempo 100, schalten Sie die Gänge bei manchen Fahrzeugen wie Piloten in der Formel 1 am Lenkrad im Millisekundentakt. Nie war es so einfach und so billig diese Faszination am eigenen Körper zu spüren – ab € 129,- sind Sie dabei.

Diese Events finden österreichweit als auch auf der Rennstrecke statt, bitte bedenken Sie das es nur eine begrenzte Anzahl an Cockpits gibt. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeit finden Sie unter: http://www.need4speed.at/incentives
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Moss fährt Porsche bei der Ennstal-Classic

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Moss fährt Porsche bei der Ennstal-Classic

    206 Teams, ausgewählt aus rund 300 Anmeldungen, werden den 880 km langen Alpen-Marathon vom 15. bis 18. Juli 2009 unter die Räder nehmen, darunter auch Sir Stirling Moss mit seiner Tochter Susie.

    Moss ist regelmäßiger Gast der Ennstal-Classic. In diesem Jahr fährt er erstmals einen Porsche 911S aus dem Jahre 1967, Der 160 PS starke Zuffenhausener wurde bei Franz Wittners Firma Carcollection in Dietach bei Steyr vor kurzem restauriert.

    Die Streckenführung der diesjährigen Ennstal-Classic klingt vielversprechend. Die Agip-Bergprüfung auf Gröbmings Hausberg, den Stoderzinken, am 16. Juli ist die erste von insgesamt 18 Sonderprüfungen. Vom Stoderzinken führt der Orange-Prolog zum Flugplatz nach Niederöblarn zur Vredestein-Sonderprüfung mit Top-Speed-Messung. Erster Etappenort mit Zeitkontrolle ist am Dorfplatz von Aich, weiter geht’s über die Ramsau, Forstau, Radstädter Tauernpass zum Etappenort St. Michael im Lungau und von dort in den Nationalpark Nockalm mit Zeitkontrolle vor der Glockenhütte. Die Turracher Höhe und der Sölkpass bilden den Abschluss des ersten Fahrtages.

    Der große Orange-Marathon wird am nächsten Tag in Gröbming gestartet. Mit einer Länge von 575 km wird er das Blech der frühen Jahre bis ans Limit strapazieren, aber auch für die Menschen in den Cockpits ist das zwölf Stunden lange Zeitfahren eine Herausforderung.

    Etappenorte am Freitag sind Seckau, St. Stefan ob Leoben mit einer Passierkontrolle und Leoben. Über den Präbichl geht es erstmals in die über 1000jährige Romantikstadt Steyr. Weiter geht es durch das oberösterreichische Ennstal und Steyrtal nach Spital am Pyhrn, über den Pyhrnpass ins steirische Ennstal und das Salzkammergut mit den Orten Bad Aussee und Bad Ischl, wo die Schlussetappe zum Zielort Schladming gestartet wird.

    In den Sonderprüfungen wird der 50 km/h-Schnitt zwischen geheim postierten Lichtschranken auf die Hundertstelsekunde genau gecheckt: jede Hundertstel Abweichung von der Sollzeit ergibt einen Strafpunkt. Das Teilnehmerfeld startet in den Etappenorten immer im 30 Sekundenabstand.

    Am Samstag (18. Juli) steigt in Gröbming das 3-Kampf Finale: der 1,3 Kilometer lange Kurs wird durch Lichtschranken in drei Sektoren geteilt, in jedem Sektor muss eine Sollzeit auf die Hundertstelsekunde genau eingehalten werden.

    Zuvor läuft aber noch der Chopard-Grand Prix mit legendären Rennfahrzeugen und prominenten Fahrern, darunter Jochen Mass am Steuer eines Mercedes-Benz-Silberpfeils von 1955, Derek Bell mit dem Porsche 935 Le Mans Spyder von 1977, Dieter Quester im BMW RS 700 und Gerhard Berger in einem Wolf F1.
Lädt...
X
pornhub redtube youjizz XXX porno xnxx xhamster